Teneriffa im Januar: Aktiver Urlaub auf den Kanaren

Die Durchschnittstemperaturen auf Teneriffa liegen im Januar bei etwa 21 Grad, wobei vor allem der Süden der Insel auch trocken bleibt – das sind ideale Bedingungen für einen erholsamen Aktivurlaub! Unternehmen Sie beispielsweise ausgiebige Wanderungen im malerischen Orotava-Tal oder im waldreichen Anaga-Gebirge und begehen Sie einmal den vier Kilometer langen Rundweg um die berühmten Roques de García, die in der beeindruckenden Landschaft im Nationalpark rund um den Pico del Teide in den Himmel ragen! Alternativ bieten sich Ihnen lange Radtouren oder Ausritte mit wunderbaren Ausblicken über die Insel an.

Die milden Temperaturen des Atlantiks auf Teneriffa im Januar genießen

Da auch der Atlantik ganzjährig milde Temperaturen von um die 20 Grad aufweist, können Sie auf Teneriffa selbst im Januar ein Bad im Meer wagen. Mit rund sieben Sonnenstunden am Tag profitieren Sie dabei sogar von zusätzlich wärmenden Sonnenstrahlen. Die vielen dunklen Lavasandstrände auf Teneriffa heizen sich unter der Sonneneinstrahlung ebenfalls auf und bieten Ihnen einen warmen Liegeplatz. Überdies ist die Kanarische Insel in den Wintermonaten ein Eldorado für Surfer, Wind- und Kitesurfer, die hier selbst zu dieser Jahreszeit keinen dicken Neoprenanzug benötigen.
schließen

Hotelangebote

Corona RojaUNSER TIPP
Playa del Inglés | Gran CanariaCorona Roja
  • 7 Tage, 20.03.21 bis 27.03.21
Casablanca Puerto de la CruzUNSER TIPP
Puerto de la Cruz | TeneriffaCasablanca Puerto de la Cruz
  • 7 Tage, 20.03.21 bis 27.03.21
Green FieldUNSER TIPP
Playa del Inglés | Gran CanariaGreen Field
  • 7 Tage, 20.03.21 bis 27.03.21