Jameos del Agua: Natur, Kultur und Kunst vereint

Fast am Ende des Lavatunnels, in dem sich auch die "Cueva de los Verdes" befindet, liegt die "Jameos del Agua" im Norden Lanzarotes. Die bei der Erkaltung eines Lavastromes vor etwa 3.000 bis 4.500 Jahren entstandene Höhle ist an dieser Stelle teilweise eingestürzt und bot dem Baukünstler César Manrique einen außergewöhnlichen Platz für eine seiner einzigartigen Symbiosen aus Natur, Kultur und Kunst. Er baute die Lavahöhle auf Lanzarote bis zum Jahre 1966 in eine Kunst- und Kulturstätte um, die mit einer Gartenanlage mit Pool, mit einer Grotte mit Konzertsaal sowie mit einem unterirdischen See aufwartet. Der Eintritt in die "Jameos del Agua", die Sie mit dem PKW über die LZ-1 erreichen, beträgt 9 Euro für Erwachsene und 4,50 Euro für Kinder bis zwölf Jahre.

Die "Jameos del Agua" ist eine Lavaröhre zum Staunen und Entdecken

Zu den Besonderheiten der "Jameos del Agua" zählen der Eingang mit der geschwungenen Treppe aus Lavagestein sowie das Restaurant in der Grotte, von dessen Terrasse der See überblickt werden kann. Er beherbergt eine weiße Krebsart, die eigens nur in ozeanischen Tiefen von 2.000 Metern lebt. Besuchen Sie die Höhle in Ihrem Urlaub mit alltours und erleben Sie dabei, wie auch der Wasserstand des Sees mit den Gezeiten steigt und sinkt, trotzdass die direkte Verbindung zum Meer fehlt! Von der Terrasse des Restaurants am "Haus der Vulkane", das die vulkanischen Vorgänge auf der Insel erklärt, haben Sie einen hervorragenden Ausblick auf die Grotte und die sie umgebene Lavalandschaft.
schließen

Hotelangebote

Corona RojaUNSER TIPP
Playa del Inglés | Gran CanariaCorona Roja
  • 7 Tage, 20.03.21 bis 27.03.21
Hotel Green FieldUNSER TIPP
Playa del Inglés | Gran CanariaHotel Green Field
  • 7 Tage, 20.03.21 bis 27.03.21
Hotel Las BrisasUNSER TIPP
Playa del Inglés | Gran CanariaHotel Las Brisas
  • 7 Tage, 20.03.21 bis 27.03.21